27.08.2014

@Pushbullet Update: Auf SMS am Computer antworten

Mit dem neuen Update von Pushbullet ist es jetzt möglich, direkt am Computer auf eine SMS zu antworten, egal welche App man auf dem Smartphone für den SMS Versand und Empfang benutzt.
Nach wie vor ist Pushbullet für mich ein Muss! Klein und fein!

26.08.2014

LibreOffice für Android am Horizont?

TechRepublic's Jack Wallen hat einen interessanten Artikel zum Thema LibreOffice auf Android geschrieben.
Die Notwendigkeit für Android eine App zu haben, welche mit dem Open Document Format (ODF) umgehen kann besteht auch in meinen Augen auf jeden Fall. Nicht nur, weil ich ODF als Dateiformat bevorzuge, in Großbritannien ist es das offizielle Format für alle Dokumente der Regierung. Außerdem ist es ein offenes Format.
Wie aus dem Beitrag hervorgeht, ist man im LibreOffice Team dabei, ernsthaft eine Android App zu entwickeln. 90% des Codebasis kompilieren erfolgreich unter Android. Die fehlenden 10% betreffen eine GUI, die passend für Android ist.
Des weiteren ist die APK bisher 54MB groß, Android erlaubt aber nur eine maximale Größe für APKs von 50MB. 
Wie man sieht ein sehr steiniger Weg, welchen das Entwicklerteam dort eingeschlagen hat. Auf jeden Fall der richtige Weg, LibreOffice für die mobile Plattform zur Verfügung zu stellen. Und hoffentlich auch für das Chromebook, das wäre mir fast noch wichtiger!
Warten wir es ab und freuen uns auf LibreOffice for Android!

23.08.2014

Wird Android Ⓛ Lemon Meringue Pie heissen?

Es scheint so, als ob sich die Gerüchte verdichten, dass die nächste Android Version "LMP" - Lemon Meringue Pie heißen wird. Der Blick in die Quellen zeigt so einige Hinweise.
Android Police hat darüber berichtet. Zum Artikel.

22.08.2014

Zum Nachdenken Montagsdemos und Xavier Naidoo

Hier treffen gerade Gedanken aufeinander. Der Gedanke der neuen Montagsdemos, die “inoffizielle Meinung” dazu und dann noch ein Mensch bekannt aus Funk und Fernsehen mit seinem Beitrag, mit seiner Denke - Xavier Naidoo. Wie der Vogtländer sagt: Kannste neiduen. 

IMS Framework - Ein Problemkind?

Vor knapp 2 Monaten hatte ich einen Blogpost zur Problematik des hohen Akkuverbrauchs des IMS Framework auf meinem SGS4 mit Vodafone Branding geschrieben (zum Post).
Das Problem an sich ist immer noch nicht gelöst. Man sieht es daran, das täglich viele Betroffene diesen Artikel lesen.

Was ist aber denn nun dieses IMS Framework?

Aus technischer Sicht gesehen, ist es dazu da, einen standardisierten Zugriff auf Dienste aus unterschiedlichen Netzwerken zu ermöglichen. Einfach gesagt es koppelt unterschiedliche Netzwerke, wie z.B. das 3G Netzwerk mit einem IP Netzwerk.
Für technisch interessierte ist der Wikipedia Artikel dazu als Lektüre zu empfehlen.

Weshalb aber diese Probleme?

Wie immer, liegt es an der Umsetzung von Funktionalitäten basierend auf einem Standard.
Bei einer kurzen Recherche im Netz fällt einem sofort auf, dass unter einem Vodafone Branding die Standard Nachrichten App betroffen ist. Unter einem Telekom Branding ist es Joyn.
Beides sind Apps, welche zum Austausch von Nachrichten von den jeweiligen Herstellern oder Providern (Nachrichten App seitens Samsung) auf das Gerät "gespült" werden. Ist nun die Umsetzung des Standards seitens der Programmierer suboptimal, kommt es zu solchen Problemen wie erhöhter Akkuverbrauch oder sogar Abstürzen.

Ausweg?

Als Ausweg sehe ich momentan nur Stock- oder Custom ROMs. Alles Andere ist herumgefrickel an den Symptomen aber nicht an den wahren Ursachen. Die Hersteller / Provider sind hier in der Pflicht, mit ihren Aufsätzen verantwortungsvoller umzugehen oder wenn sie es nicht schaffen, auf diese eben zu verzichten.

21.08.2014

Google und Webseiten mit identischem Inhalt

Das Thema, bei Google wegen Nichtbeachtung der Google Richtlinien aus dem Index zu fliegen ist gerade in aller Munde.
Ein Kriterium welches dazu gehört ist, dass identischer Inhalt (duplicate content) unter unterschiedlichen Domains zu finden ist. Ein solcher Fall wäre eine mobile Website, welche meistens unter einer Subdomain zu finden ist. Doch dazu hat sich Google nun geäußert. Björn Tantau von testroom.de hat dazu einen interessanten Artikel verfasst: Google: Duplicate Content bei mobilen Websites kein Problem